BP Nr2
29. Mai 2015

Rehberger hat mit Kärnten noch eine Rechnung offen

Im letzten Jahr wurde einen Tag vor der eigentlichen Jacques Lemans Rallye eine Sprint Rallye 100 in St. Veit durchgeführt. Um sich optimal vorzubereiten, absolvierte Wolfgang Rehberger mit Co. Andre Kachel und dem Suzuki Swift S1600 aus dem Hause Zellhofer Motorsport diesen Auftakt. Nach ansprechenden Leistungen wo man sehr zufriedenstellend unterwegs war, wollte der Niederösterreicher mit dem gewonnenen Selbstvertrauen noch einmal einen Zahn zulegen. Dabei ist ihm etwas die Straße ausgegangen, der Wagen wurde beschädigt und Rehberger konnte am nächsten Tag bei der eigentlichen Kärnten Rallye nicht starten.

Dementsprechend neu motiviert kommt Wolfgang Rehberger, diesmal mit Vera Hinteramskogler als Copilotin wieder mit dem von Zellhofer Motorsport eingesetzten Suzuki Swift S 1600 nach St. Veit zurück: „Für mich ist dieser Einsatz und die gesteckten Vorhaben klar. Es gilt mit einer gleichmäßigen Leistung den Wagen ins Ziel zu bringen. Schließlich liegen wir in der Austrian Rallye Challenge nach zwei Veranstaltungen in Raabs/Thaya und Zwettl an fünfter Stelle in der Zwischenwertung. Da es unser Ziel ist am Ende der Saison uns unter den ersten Drei zu sein, müssen wir uns dementsprechend steigern, ohne jedoch die notwendige Sicherheit zu verlieren. Die acht Prüfungen in Kärnten mit einer Länge von 100 Kilometern kommen mir und unserem Auto entgegen, ich kenne sie von der Besichtigung her noch aus dem Vorjahr.“

Um wirklich optimal vorbereitet zu sein, wird sich auch der zweifache 2WD Staatsmeister Michi Böhm als Driverscoach in St. Veit einfinden. Er wird dem Dataplexx Team mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, übrigens wird man am kommenden Wochenende im Waldviertel noch einen gemeinsamen Testtag als Vorbereitung für Kärnten absolvieren. Schließlich verbindet Rehberger und Böhm nicht nur eine persönliche Freundschaft, sondern Dataplexx ist auch ein wichtiger Partner beim Projekt Böhm in der Staatsmeisterschaft geworden.

Wolfgang Rehberger ist Eigentümer und Geschäftsführer der Dataplexx, einem Unternehmen, das sich auf IT- und Telekommunikationsprojekte mit 20 Mitarbeitern spezialisiert hat.

Zeitplan bei der Jacques Lemans Rallye in St. Veit:
Samstag, 6. Juni 2015
08,30 Uhr Start der Rallye in St. Veit Servicezone

09,03 Uhr SP 1 Rastenfeld – Strassburg 10,30 Km
09,36 Uhr SP 2 Gurk – Bergwerksgraben 11,31 Km
10,06 Uhr Regrouping In St. Veit Service
11,29 Uhr SP 3 Rastenfeld – Strassburg 10,30 Km
11,52 Uhr SP 4 Gurk – Bergwerksgraben 11,31 Km

12,32 Uhr Regrouping In St. Veit Service

15,20 Uhr SP 5 Glantschach 13,19 Km
15,58 Uhr SP 6 Hörzendorf 15,20 Km
16,58 Uhr Regrouping In St. Veit Service
17,46 Uhr SP 7 Glantschach 13,19 Km
18,24 Uhr SP 8 Hörzendorf 15,20 Km
19,00 Uhr Ende der Rallye in St. Veit

« zurück | diesen Bericht als PDF

suchen

Berichte Teams Clubs

Mehr Infos rund um's Auto

AUTO aktuell - die österreichische Autozeitschrift

Urlaub schon gebucht?

REISE aktuell - Das österreichische Reisemagazin
Passagiere und andere Tiere

© CB-Verlags GmbH, Haydngasse 6, A-1060 Wien | Admin Login