BP Nr2
30. Jänner 2012

Ecurie Vienne an der Cote d´Azur

Die Ecurie Vienne und der Teameigner Johannes Huber bestreiten Anfang dieses Jahres wieder ein Historisches Motorsport-Event. Der Österreichische Historische Rallye Staatsmeister 2007, Gewinner der Rallye Wien–Triest 2008 und erfolgreicher Teilnehmer vieler bedeutender Historischen Motorsport-Events, wie z.B. Le Mans Classic, 24 Stunden Nürburgring, etc., wird gemeinsam mit Gerald Hegenbart als Co-Pilot an der Rallye Monte Carlo Historique 2012, von 28. Jänner bis 4. Februar 2012, teilnehmen. Die 15. Ausgabe dieses Klassikers startet mit der Sternfahrt nach Monte Carlo in 6 Städten - Barcelona, ​​Glasgow, Oslo, Reims, Turin, Warschau – wobei die Teams der Ecurie Vienne von Warschau starten werden.

Huber/Hegenbart (#185) werden einen bei Huber&Werginz vollkommen neu aufgebauten und vorbereiteten Porsche 911 Carrera RS, Baujahr 1973, an den Start bringen. Als zweite Mannschaft nehmen Erich Oelschlägel mit Co-Pilot Sebastian Klackl (#183) mit einem BMW 2002, Baujahr 1971, die 1-wöchige anspruchsvolle Herausforderung in Angriff. Als Dritte im Bunde werden Bernhard Jensch und Andreas Platzer (#106) mit einem BMW 2002ti, Baujahr 1970 versuchen, ein respektables Team-Ergebnis der Ecurie Vienne zu erreichen. Beide BMW`s wurden ebenfalls bei Huber&Werginz vorbereitet. Die technische Betreuung vor Ort wird, wie gewohnt, vom besonders motivierten Ecurie Vienne Service-Team unter der Leitung von Car-Chief Jakob, unterstützt von dem guten Geist der Ecurie Vienne – Rudi Hein, vorgenommen.

« zurück | diesen Bericht als PDF

suchen

Berichte Teams Clubs

Mehr Infos rund um's Auto

AUTO aktuell - die österreichische Autozeitschrift

Urlaub schon gebucht?

REISE aktuell - Das österreichische Reisemagazin
Reise-aktuell

© CB-Verlags GmbH, Haydngasse 6, A-1060 Wien | Admin Login